accessibility twitter facebook car2 file-pdf-o whatsapp download menu close arrow-left arrow-right arrow-down arrow-up link-internal link-external gasometer finger shopping-cart euro car mail clock location info en nl de fr

Aktuelles

Veranstaltungen 2019

„Der Berg ruft“ heißt die aktuelle Erfolgs-Ausstellung im Gasometer Oberhausen. Wer mehr wissen möchte über die extremen Herausforderungen in eisigen Höhen, über Leben und Kultur im Umfeld der steinernen Giganten, für den gibt es auch in diesem Jahr im Gasometer Oberhausen ein Begleitprogramm mit packenden, bildstarken Vorträgen und Veranstaltungen. Bergsteiger, Abenteurer, Extremsportler und Helfer wie Stefan Glowacz, Ulla Lohmann und Daniel Aufdenblatten erzählen von ihren Erfahrungen. Es gibt ein Wiedersehen mit Reinhold Messner, Gerlinde Kaltenbrunner und Lars Abromeit – und Möglichkeiten zum Mitmachen gibt es auch.
Der Besuch der Ausstellung „Der Berg ruft“ mit ihrem 17 Meter hohen, schwebenden Matterhorn und die Fahrt aufs Gasometer-Dach mit Panorama-Blick über das Ruhrgebiet sind bei den Vorträgen jeweils im Preis eingeschlossen.

  • 21. August

    Ulla Lohmann - Abenteuer Vulkan

    Die Fotojournalistin und Dokumentarfilmerin Ulla Lohmann ist eine leidenschaftliche Abenteurerin mit einer ausgeprägten Faszination für Vulkane. In einen der größten aktiven Krater, den Benbow in der Südsee, ist sie als erste Frau hinabgestiegen – und das mehr als einmal. Von ihren Forschungsreisen und von ihren persönlichen Träumen, Rückschlägen und Erfolgen erzählt Lohmann mit atemberaubenden Bildern und Videos in ihrer Multivisionsshow.
    Vor über 30 Jahren, als Achtjährige, besucht Ulla Lohmann mit ihren Eltern im Urlaub zum ersten Mal einen Vulkan. Der Blick in den Vesuv weckt in ihr eine tiefe Sehnsucht. Dann stolpert sie über einen archäologischen Fund und erreicht mit der Rekonstruktion eines Lurchskeletts bei „Jugend forscht“ den Bundessieg. Mit dem Preisgeld finanziert die Abiturientin eine anderthalbjährige Weltreise – und wird zur Forscherin und Journalistin. Im Südseestaat Vanuatu blickt Ulla Lohmann schließlich zum ersten Mal in den aktiven Krater des Benbow, dem weltweit größten Produzenten von vulkanischen Gasen. „Seitdem ich diesen Vulkan zum ersten Mal gesehen habe, wollte ich nur eines: Ganz tief in sein Inneres klettern, um so nah wie möglich an den brodelnden Lava-See zu gelangen.“ So extrem dieser Traum erscheint, Lohmann setzt in ihn tatsächlich um. Zehn Jahre nach diesem Entschluss steigt sie erstmals in den Benbow-Krater hinab.
    Ulla Lohmann nimmt das Publikum nicht nur mit auf die ebenso mutige wie bedeutende Forschungsreise; sie es lässt auch an ihrer Lebensgeschichte teilhaben. Ulla Lohmann, 1977 in Kaiserslautern geboren, arbeitet als Fotojournalistin und Dokumentarfilmerin. Ihr Geographie- und Journalistikstudium schloss sie in den Fächern Umweltmanagement und Fotojournalismus ab. Ihre Spezialgebiete sind Vulkane und indigene Völker. Bisher arbeitete sie unter anderem mit GEO, National Geographic, Stern View, ARD, ZDF und BBC zusammen.
    Beginn: 19.30 Uhr; Einlass:18:30 Uhr; Preis: 18 EUR (15 EUR erm.) an der Gasometer-Kasse oder hier bei Ticketmaster

  • 04. September

    Daniel Aufdenblatten - Bergrettung zwischen Matterhorn und Everest

    Der Air-Zermatt Pilot Daniel Aufdenblatten war im April 2010 mit Bergretter Richard Lehner in Nepal. Sie bildeten die dortigen Piloten für Bergrettungen mit der sogenannten Longline aus, als das Schulungsprogramm durch einen Notruf aus dem Himalaya unterbrochen wurde: Drei spanische Bergsteiger waren am Annapurna auf über 7000 Metern in Bergnot geraten. Noch nie zuvor war eine Helikopterrettung auf dieser Höhe durchgeführt worden. Das Umfeld und die herrschenden Rahmenbedingungen bedeuteten höchste Risiken: Minustemperaturen von 50°C, extrem niedriger Sauerstoffgehalt, starke Windböen, absolutes Limit für die Turbinenleistung und den Auftrieb an den Rotorblättern.
    Obwohl noch nie jemand eine Rettung in solcher Höhe versucht hatte, zögerten Lehner und Aufdenblatten keine Sekunde. In der Todeszone waren sie physisch und psychisch aufs Äußerste gefordert und riskierten ihr eigenes Leben. Sie erbrachten bei der ersten Rettung auf dieser Höhe einmalige Spitzenleistungen und machten prägende Grenzerfahrungen. Der beeindruckende Vortrag wird mit einmaligen Bildern aus dem wunderschönen Himalaya auch optisch ein Leckerbissen nicht nur für Bergfreunde.
    Am 8. März 2011 wurden Aufdenblatten und Lehner für die einzigartige Leistung in Washington, DC mit dem „Oskar“ der Luftfahrt, dem Heroism Award, ausgezeichnet. Dies ist weltweit die höchste Auszeichnung, die in der Luftfahrt vergeben wird.
    Daniel Aufdenblatten, geboren 1975 in Zermatt, ist ausgebildeter Linien- und Helikopterpilot. Er sammelte in den USA mehrere Jahre Erfahrung bevor er 2005 zur Air Zermatt stieß. Er hat mit über 7000 Flugstunden und 2500 Rettungsflügen große Erfahrung, auch mit Flügen unter anspruchsvollen Bedingungen.
    Mit freundlicher Unterstützung

    Beginn: 19.30 Uhr; Einlass:18:30 Uhr; Preis: 18 EUR (15 EUR erm.) an der Gasometer-Kasse oder hier bei Ticketmaster

  • 07. September

    Das grosse Jubiläumswochenende

    90 Jahre Gasometer Oberhausen -- 25 Jahre höchste Ausstellungshalle Europas:
    Am 7. und 8. September feiert der Gasometer Oberhausen sein doppeltes Jubiläum 2019 mit allen Besuchern. Es gibt Musik, Führungen, verschiedene kulinarische Angebote, und unser Partner, der Deutsche Alpenverein wird sich mit verschiedenen Outdoor-Angeboten präsentieren – und das bei halben Eintritt für alle.

    WDR 5
    Sascha Ott mit seinen „Küchenexperimenten“

    Jazz-Steiger (Quartett):
    Mit Gitarre und Saxophon spielen Florian Schenckel und Mike Szadzik Jazz, Pop und Evergreens wie Fly Me to the Moon, Bei mir bist du sheen, Contry Roads oder auch romantische Klänge mit Perfect oder All Of Me.
    Die Jazz-Steiger spielen im Quartett mit ihren langjährigen Bandkollegen Joshua Werner (Kontrabass) und Michel Hartwig (Schlagzeug).

    "Small is beautiful" - 16 bis 18 Uhr

    NABU
    Wie man Wolfsspuren erkennt und mit nach Hause nehmen kann, erfahrt Ihr an unserem Mitmachstand "Willkommen Wolf". Hinterlasst eure eigene Wolfsspur und gießt sie in Gips. Und das: Jugendumweltmobil

    DAV
    Ein buntes Programm aus Informationen und Mitmach-Angeboten im Zeichen des Bergsteigens: Für Aktive wird es Baumklettern, Slackline und Seilschaukel geben. Interessierte können sich einmal ein Portaledge, auf dem Kletterer in großen Wänden übernachten, aus der Nähe anschauen oder in der Knotenschule die wichtigsten Kletterknoten lernen. Daneben Informiert der DAV über Tourenplanung und Fragen rund um Bergsteigen und Alpenverein.

    WDR 5
    Fotobox und natürlich: die Maus

    Kostenlose Führungen durch die Ausstellungen zwischen 11 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde

    Für die Kaffeepause und den Imbiss zwischendurch ist natürlich auch gesorgt.

  • 08. September

    Das grosse Jubiläumswochenende

    90 Jahre Gasometer Oberhausen -- 25 Jahre höchste Ausstellungshalle Europas:
    Am 7. und 8. September feiert der Gasometer Oberhausen sein doppeltes Jubiläum 2019 mit allen Besuchern. Es gibt Musik, Führungen, verschiedene kulinarische Angebote, und unser Partner, der Deutsche Alpenverein wird sich mit verschiedenen Outdoor-Angeboten präsentieren – und das bei halben Eintritt für alle.

    WDR5
    Verena von Keitz: Live-Show „Kleine Anfrage“

    Wieso wird Milch manchmal sauer und manchmal schlecht? Wo bleibt der Wind, wenn er nicht weht? Und wie wird beim Fußball das letzte Stück reingenäht? Der Wissensdurst der Hörer der WDR 5-Sendung "Leonardo" kennt keine Grenzen. Seit Jahren werden ihre Alltagsfragen in der Rubrik „Die Kleine Anfrage“ einmal pro Woche im Radio bei WDR 5 beantwortet. Aus Anlass der GENIALE kommt WDR 5 nach Bielefeld: Rätseln Sie mit bei unserer Bühnenshow, bei der Leonardo-Autorin Verena von Keitz jede Menge kniffelige Kleine Anfragen im Gepäck hat.

    Live-Musik mit der Mike Peter Big Band aus Oberhausen mit Pop, Schlager und Swing

    NABU
    Mitmachstand zum Thema Wildtiere in unserer Umgebung und das Jugendumweltmobil

    DAV
    Ein buntes Programm aus Informationen und Mitmach-Angeboten im Zeichen des Bergsteigens: Für Aktive wird es Baumklettern, Slackline und Seilschaukel geben. Interessierte können sich einmal ein Portaledge, auf dem Kletterer in großen Wänden übernachten, aus der Nähe anschauen oder in der Knotenschule die wichtigsten Kletterknoten lernen. Daneben Informiert der DAV über Tourenplanung und Fragen rund um Bergsteigen und Alpenverein.

    WDR 5
    Fotobox und natürlich: die Maus

    Kostenlose Führungen durch die Ausstellungen zwischen 11 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde

    Für die Kaffeepause und den Imbiss zwischendurch ist natürlich auch gesorgt.

  • 18. September

    Reinhold Messner - Über Leben **AUSVERKAUFT**

    Reinhold Messner darf als lebende Legende gelten: Als erster Mensch stand er im Alleingang auf den höchsten Gipfeln der Erde. Er bezwang alle Achttausender, durchquerte die Antarktis, die Wüste Gobi und die Taklamakan.
    Seine Vita umreißt nur kurz einen Lebensbogen zwischen Geburt und Tod. Ungeschminkt erzählt Reinhold Messner, dessen Neugier und Zuversicht ungebrochen sind, in seinem aktuellen Vortrag über die Essenz seiner Lebenserfahrung und ringt um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und Verantwortung.
    Wie riecht Heimat? Wie viel Freiraum braucht ein Kind? Wie überlebenswichtig sind Angst, Egoismus und Instinkt? Reinhold Messner skizziert in Etappen seinen Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit, zum kampflustigen Politiker, engagierten Bauern, Wanderfreund von Managern und Politikern, zum Gründer einer einzigartigen Museumslandschaft, zum Ehemann, vierfachen Vater und Familienmenschen. In ungezählten Expeditionen hat er ausprobiert, wie Überleben funktioniert. Freimütig hält er heute Rückschau auf sieben Jahrzehnte, die schon früh von extremen Naturerlebnissen und Begegnungen mit dem Tod geprägt waren, spricht über Ehrgeiz und Scham, Alpträume und das Altern, über Neuanfänge und über die Fähigkeit, am Ende loszulassen.
    Beginn: 19.30 Uhr
    Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft

    Weitere Termine mit Reinhold Messner im Rahmen des "Weltblicke"-Festivals auf Zeche Zollverein:
    Am 16. November - ÜberLeben
    Am 17. November - Weltberge


Gasometer Oberhausen trauert um Prof. Peter Pachnicke

Mit seinem Namen verbinden sich die erfolgreichsten Ausstellungen der vergangenen Jahre im Gasometer Oberhausen. „Sternstunden“, Magische Orte“, „Wunder der Natur“ – sie alle sind maßgeblich von Peter Pachnicke als Kurator geschaffen und umgesetzt worden. Nach schwerer Krankheit ist der gebürtige Dresdner jetzt im Alter von 76 Jahren in seiner Wahlheimat Berlin verstorben.

„Wie er noch in einem seiner letzten Interviews sagte, wollte Professor Pachnicke stets die Reichtümer der Erde deutlich machen“, erinnert sich Oberhausens Oberbürgermeister Daniel Schranz. „Der Verstorbene wollte Dinge beschützen, die erhaltenswürdig sind.“ Dies komme auch bei seiner aktuellen Ausstellung „Der Berg ruft“ zum Ausdruck. Seine Ehrfurcht vor der Schöpfung sei stets deutlich geworden. Schranz weiter: „Der Gasometer und damit auch unsere Stadt stehen tief in seiner Schuld. Auch bereits als Kurator der LUDWIGGALERIE bleibt er in Erinnerung. Wir haben dem Verstorbenen viel zu verdanken.“

„Wir trauern um einen außergewöhnlichen Menschen, der mit seinen bildstarken Ausstellungen den Gasometer Oberhausen in den vergangenen elf Jahren unverkennbar geprägt hat“, erklärt Jeanette Schmitz, Geschäftsführerin der Gasometer Oberhausen GmbH. „Peter Pachnicke hat es auf einzigartige Weise vermocht, Menschen mitzureißen. Er hat uns die Vielfalt und Schönheit der Welt vor Augen geführt und dabei fast spielerisch die Besucher des Gasometers auch für komplexe Themen begeistert. Sein Einfallsreichtum und sein unermüdlicher Einsatz werden uns fehlen. Wir verlieren einen ganz großen Kurator und einen sehr guten Freund.“

Ein Stein vom Gipfel des Matterhorns

Ab 16. März 2018 zeigt der Gasometer Oberhausen die große Ausstellung "Der Berg ruft". Highlights sind unter anderem eine gigantische, schwebende Nachbildung des berühmtesten Berges der Alpen, des Matterhorn, und - leihweise - ein Original-Stück von dessen Gipfel. Dort kommt auf ungewöhnliche Weise die afrikanische Kontinentalplatte zum Vorschein.
Hier der spektakuläre Landeanflug auf die rund viereinhalbtausend Meter hohe Spitze: