accessibility twitter facebook car2 file-pdf-o whatsapp download menu close arrow-left arrow-right arrow-down arrow-up link-internal link-external gasometer finger shopping-cart euro car mail clock location info en nl de fr

Termine

Veranstaltungen

Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr. Der Besuch der Ausstellung am Veranstaltungstag und der Besuch der Panoramaplattformen auf dem Dach ist im Preis inbegriffen.

  • 14. September

    Hans Kammerlander - AUSVERKAUFT !

    Hans Kammerlander gehört zu den außergewöhnlichen Bergsteigern unserer Zeit. Er hat zwölf der vierzehn Achttausender bestiegen und als erster die Seven Second Summits auf allen Kontinenten. Er ist vom Mount Everest und vom Nanga Parbat mit Ski abgefahren. In seiner Vita stehen rund fünfzig Erstbegehungen und fast sechzig Solo-Klettereien in schwierigen Alpen-Wänden. Er gilt als einer der ganz großen Allrounder des Alpinismus, gleichermaßen souverän in Fels, Eis und in extrem großen Höhen.
    Fast drei Jahrzehnte war Hans Kammerlander jedoch auch Teil einer Maschinerie im Profi-Alpinismus, getrieben von immer neuen Projekten, verstrickt in einen bisweilen unheilvollen Wettlauf, in dem sich eine ganze Generation von Höhenbergsteigern zu immer neuen Höchstleistungen angetrieben hat. „Das war ein Weg voller Erlebnisse und teilweise sehr intensiver Erfahrungen“, sagt Hans Kammerlander, „aber es war auch oft eine stressige Zeit, zwischen Expeditionen, Bergführer-Tätigkeit, Vorträgen und den vielen Verpflichtungen“.
    Heute geht Kammerlander die Dinge anders an. „Ich habe mich auf die Suche nach den schönsten Bergen gemacht“, sagt Kammerlander – und all diese Berge ähneln irgendwie dem Matterhorn in der Schweiz: Der Shivling in Nordindien, die Ama Dablam unweit des Mount Everest in Nepal, der Mount Assiniboin in den kanadischen Rocky Mountains, der Stetind in Norwegen, der Mount Belalakaja in Russland – allesamt kühne, steil aufragende Obelisken. So schön geformt wie ein Bergkristall und irgendwie alle mit deutlichen, teilweise frappierenden Ähnlichkeiten zum Matterhorn. Steile, scharfe Grate, grandiose Wände und wenn man oben ist, beeindruckende Tiefblicke.
    Der Vortrag von Hans Kammerlander bietet viel Abwechslung und eine Reise in schöne Länder und Gebirgsregionen. Ein „Feuerwerk an Natur, Landschaft und Reichtum des Bergsteigens“, zwischen Fels und Eis, Landschaften und Kulturen, voller Emotionen und vielen spannenden Geschichten – auf der Suche nach den „Matterhörnern“ dieser Welt.

    +++ AUSVERKAUFT +++

    Die Veranstaltung wird präsentiert von GEO, dem DAV und dem NABU NRW

  • 29. September

    Bergsporttage mit dem Deutschen Alpenverein NRW

    Einen Kletterturm, eine Slackline und viele spannende Informationen rings um das Thema Klettern und Bergsteigen erwarten die Besucher an den „Bergsporttagen“ des Deutschen Alpenvereins (DAV) am Gasometer Oberhausen. An insgesamt sechs Tagen lädt der Landesverband NRW alle Besucher der Ausstellung zum Mitmachen ein und berichtet unter anderem über seinen über seinen Alpinkader, der sich auf eine Abschlussexpedition im kommenden Jahr vorbereitet. Ziel ist die Besteigung von Gipfeln im Himalaya über anspruchsvolle Routen, idealerweise Erstbesteigungen. Für Kinder gibt es ein spannendes Naturschutz-Quiz, das spielerisch die Themen der Ausstellung „Der Berg ruft“ verarbeitet.
    Höhenmediziner Thomas Küpper, selbst selbst ambitionierter Bergsteiger, erläutert, was alles im Körper am Berg und bei dünner Luft geschieht. Außerdem geht es um olympisches Klettern, eine Neuigkeit bei den Spielen 2020 in Tokio, um Berghütten in den Alpen und nicht zuletzt um den bundesweit einzigen Klettergarten in alter Industrieumgebung im Landschaftspark Duisburg-Nord.

    Die Teilnahme ist im Eintrittspreis zur aktuellen Ausstellung "Der Berg ruft" inbegriffen

    Das letzte von drei Bergsportwochenenden am Gasometer Oberhausen 2018 findet am 29. und 30. September statt, Samstag von 13-18 Uhr, Sonntag 11-16 Uhr.


Gutscheine für die aktuelle Ausstellung "Der Berg ruft"

Bis zum 30. Dezember 2018 zeigt der Gasometer Oberausen die neue, spektakuläre Ausstellung "Der Berg ruft". Geschenkgutscheine zu den dramatischen Gipfelerstürmungen, den außergewöhnlichen Fotografien und dem schwebenden Matterhorn gibt es anicht nur an der Kasse. Einfach eine E-Mail an info@gasometer.de schreiben, die gewünschte Personenzahl angeben, Adresse nicht vergessen – und der gewünschte Gutschein kommt bequem per Post (gegen Rechnungsstellung zzgl. 5 EUR Bearbeitungsgebühr/Versandkostenpauschale).

Eintrittskarten für die kommende Ausstellung erhalten Sie zum Ausdrucken zuhause außerdem online über unseren Partner Ticketmaster.

Ein Stein vom Gipfel des Matterhorns

Ab 16. März 2018 zeigt der Gasometer Oberhausen die große Ausstellung "Der Berg ruft". Highlights sind unter anderem eine gigantische, schwebende Nachbildung des berühmtesten Berges der Alpen, des Matterhorn, und - leihweise - ein Original-Stück von dessen Gipfel. Dort kommt auf ungewöhnliche Weise die afrikanische Kontinentalplatte zum Vorschein.
Hier der spektakuläre Landeanflug auf die rund viereinhalbtausend Meter hohe Spitze: