Termine

Veranstaltungskalender Gasometer Oberhausen

  • 17. August

    Klimavortrag von Wettermann Sven Plöger - AUSVERKAUFT

    Mit vielen faszinierenden Bildern und unterhaltsamen Geschichten nimmt der Diplom-Meteorologe und Wettermoderator Sven Plöger die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise durch unser globales Wettersystem und beantwortet am 17. August 2022 im Gasometer Oberhausen wichtige Fragen der aktuellen Klimadiskussion.

    Dürre, Hitze, Starkregen und Hochwasserkatastrophen wie zuletzt im Sommer 2021 nehmen zu. Der Klimawandel findet hier und jetzt statt, und die Wetterveränderungen sind deutlich spürbar. Jemand, der jeden Tag mit diesen Phänomenen konfrontiert wird, ist der Diplom-Meteorologe und Wettermoderator Sven Plöger.

    Seit über 20 Jahren steht er vor der Kamera und moderiert unter anderem die Sendung „Wetter vor acht“ vor der Tagesschau. An den derzeit sehr intensiv geführten Auseinandersetzungen zum Thema Klimawandel beteiligt sich Sven Plöger immer wieder als kompetenter Experte in zahlreichen Talk-Runden und großen TV-Shows.

    Die beeindruckende gigantische Erdskulptur im Gasometer Oberhausen, das Highlight der aktuellen Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ bietet die perfekte Kulisse für den unterhaltsamen wie fundierten Vortrag. „Zieht euch warm an, es wird heiß!“. Darin zeigt Plöger die globalen Zusammenhänge des Klimawandels auf und verdeutlicht, welche Konsequenzen daraus für jeden einzelnen vor der eignen Haustür entstehen.

    „Es wird immer mehr Menschen klar, dass gegensteuert werden muss. Und dies ist notwendig, insbesondere in Zeiten, wo die Coronapandemie die Klimadiskussion zuweilen verdeckt,“ erklärt Plöger. Er zieht in seinem Vortrag Parallelen beider Krisen und geht der Frage nach, ob man aus der Pandemie vielleicht sogar einen Nutzen ziehen und aus ihr für den Umgang mit dem Klimawandel etwas lernen kann.
    Plöger sieht sich dabei als Aufklärer, nicht als Ankläger. „Erst wenn die Kommunikation zwischen Wissenschaft, Politik, Medien und dem Bürger vernünftig läuft und Unwissen und Halbwissen durch Wissen ersetzt wird, können wir zügig vorankommen. Der gesunde - und damit weder der naive noch der apokalyptische – Blick auf die Möglichkeiten in der Zukunft sind der Leitfaden in seinem Vortrag im Gasometer Oberhausen.“

    Der Vortrag von Sven Plöger ist Teil einer Vortragsreihe anlässlich der aktuellen Gasometer-Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“. Weitere Themen und Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

    Eintrittskarten sind an der Gasometer-Kasse oder hier im Online-Shop erhältlich. Eintrittspreise 20 EUR, reduziert 17 EUR; Termin: 17.08.2022; Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr

    Der Besuch der aktuellen Ausstellung, „Das zerbrechliche Paradies“ im Anschluss an den Vortrag und ein Abstecher auf die Panoramaplattform auf dem Dach des Gasometers mit Blick über das abendliche Ruhrgebiet sind im Eintrittspreis inbegriffen.

    Foto: Sebastian Knoth

  • 24. August

    Klimavortrag Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker: Wie können wir guten Klimaschutz mit hohem Wohlstand kombinieren?

    Außenpolitik, neue Ökonomie, neue Aufklärung – die Klimakrise nötigt zum Handeln Doch welche Optionen stehen derzeit noch zur Wahl und wie steht es um deren Durchführbarkeit? Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker spricht am 24. August im Gasometer Oberhausen über unser Klima, die Globalisierung und die Rolle der Politik.
    Die bisherige Bilanz von Weizsäckers in Sachen Klimaschutz fällt ernüchternd aus: „Auf Welt-Ebene muss man die Erfahrungen der letzten zehn Jahre in dem Satz zusammenfassen: So reicht es einfach nicht!“ Wie der Klima-Herausforderung zu begegnen ist, und welche Vorschläge Erfolg versprechen, erfahren die Zuhörer am 24. August um 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr.
    Im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ zu besuchen und die Panoramaaussicht mit Blick über das abendliche Ruhrgebiet zu genießen. Der Gasometer bleibt an diesem Abend bis 23 Uhr geöffnet.

    Eintritt 20 Euro, ermäßigt 17 Euro
    Eintrittskarten sind im Vorfeld an der Gasometer-Kasse oder hier im ONLINE-TICKET-SHOPerhältlich.

  • 21. September

    Science Slam: Bühne frei für die Wissenschaft

    Beim Science Slam erklären junge Wissenschaftler/innen anschaulich, mitreißend und unterhaltsam ihre aktuellen Forschungsprojekte. 10 Minuten haben sie für diese Projektvorstellung der anderen Art Zeit. So wird Teilchenphysik, Molekularbiologie oder Linguistik zum faszinierenden Bühnenprogramm, bei dem Spaß und Unterhaltung großgeschrieben wird. Der Gasometer Oberhausen bietet mit der aktuellen Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ den passenden Rahmen. Direkt unter der gigantischen Erdskulptur treten die Science Slammer in den kreativen Wettstreit. Publikum und Jury entscheiden, wer den Slam gewinnt. Die Themenwahl ist frei aus jedem Forschungsbereich, aus jedem Fach, von jeder Hochschule – das Publikum erwartet ein buntes Infotainment-Programm.

    „Junge Forscher/innen bedauern oft, dass sie ihren wissenschaftlichen Enthusiasmus mit kaum jemandem teilen können. Beim Science Slam haben sie mal die Chance auf ein größeres Publikum - auch wenn sie vielleicht noch keinen wissenschaftlichen Durchbruch erreicht haben“, erklärt die Organisatorin Julia Offe die Idee. „Und die Zuschauer/innen bekommen Wissenschaft auf Augenhöhe serviert von jemandem, der sich für sein oder ihr Thema begeistert und es verständlich präsentiert“.

    Der Gasometer Oberhausen ist zum dritten Mal Austragungsort des Wissenschafts-Wettbewerbs. „Wissenschaft braucht eine Plattform und wir freuen uns, mit dem Gasometer Oberhausen, diese bereitstellen zu können. Die aktuelle Ausstellung zeigt deutlich, dass wir die Wissenschaft brauchen, um unser Paradies zu erhalten. Dabei kommt es ganz entscheidend auf die Art der Vermittlung von Wissenschaft und Forschung an“, definiert Jeanette Schmitz, Geschäftsführerin der Gasometer Oberhausen GmbH, die Gemeinsamkeiten.

    Im Anschluss an die wissenschaftlichen Exkurse gibt es die Gelegenheit, die aktuelle Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ zu besuchen und die Panoramaaussicht mit Blick über das abendliche Ruhrgebiet zu genießen. Der Gasometer bleibt an diesem Abend bis 23 Uhr geöffnet.

    Einlass 18:30 Uhr - Start der Veranstaltung 19:30 Uhr
    Eintritt 20 Euro, ermäßigt 17 Euro
    Eintrittskarten sind im Vorfeld an der Gasometer-Kasse oder hier im ONLINE-TICKET-SHOPerhältlich.

Weitere Veranstaltungen sind derzeit in der Planung.