FAQs

Alle Antworten zum Thema Tickets

Alle Antworten zum Thema Führungen

Alle Antworten zum Thema Audioguides

Alle Antworten zum Thema Schülergruppen und Schule vor Ort

Alle Antworten zum Thema Ausstellungskatalog

Sonstige Fragen und Antworten
Wie kann ich Tickets verschenken?

Eintrittskarten für den Gasometer eignen sich hervorragend zum Verschenken. es gibt dabei zwei Möglichkeiten:

  1. Einfach zur Kasse am Gasometer oder zu den Tourist Information am Bahnhof/im Centro kommen, das gewünschte Ticktet kaufen, sofort mitnehmen und verschenken.

  2. ODER das gewünschte Ticket über einfach und bequem von Zuhause aus über den Online-Ticketshop bestellen, selber ausdrucken und verschenken. Im Online-Ticketshop sind ausschließlich folgende Ticketvarianten bestellbar: Einzelticket, Familienticket und ermäßigtes Ticket.
    Geschenkgutscheine oder ein postalischer Versand werden nicht angeboten.

Ist der Gasometer für Rollstuhlfahrer zugänglich und kann man Rollstühle ausleihen?
Der Gasometer Oberhausen ist weitgehend barrierefrei zugänglich und auf Anfrage hin, kann ein Rollstuhl bereit gestellt werden.

Kann ich mit meinem Schwerbehindertenausweis auch ein ermäßigtes Ticket kaufen und ist der Begleiter kostenlos?
Ja, der Schwerbehindertenausweis berechtigt zum Kauf eines ermäßigten Ticktes und die Begleitperson ist dann kostenlos, wenn im Ausweis ein entsprechnder Hinweis auf die Begleitperson (Kennzeichen B) vermerkt ist.

Darf ich in der Ausstellung fotografieren?
Ja, aber bitte ohne Stativ/Blitz und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch. Eine Veröffentlichung bedarf der Absprache mit unserer Pressestelle, da die Bildrechte der gezeigten Bilder bei den jeweiligen Fotografen/ Künstlern liegen!

Warum ist es so kalt im Gasometer?
Der Gasometer ist ein Industriedenkmal mit beachtlichen Ausmaßen und kann leider nicht beheizt oder gekühlt werden. Bitte tragen Sie den Außentemperaturen entsprechend angemessene Kleidung.

Warum gibt es keine Kataloge von allen Ausstellungen?
Von allen Ausstellungen sind Kataloge im KLARTEXT-Verlag erschienen.

„Das zerbrechliche Paradies“ und ein eingeschweißter Ausstellungskatalog – wie passt das zusammen?
Bei der Planung des Katalogs zur Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ stand die nachhaltige und ressourcenschonende Produktion stets im Vordergrund. Der Katalog wurde auf FSC-zertifiziertem Papier aus verantwortungsvollen Quellen gedruckt und klimaneutral in Deutschland produziert: 70,11 Tonnen CO² wurden kompensiert und in diesem Rahmen ein Klimaschutzprojekt zum Waldschutz in Pará, Brasilien unterstützt. Auf eine Sache konnten wir jedoch nicht völlig verzichten: Um die empfindlichen Kataloge und das hochwertige Papier vor den besonderen äußeren Einflüssen (Temperaturschwankungen, Luftfeuchtigkeit) im Ausstellungsraum des Gasometers zu schützen, haben wir uns nach gründlicher Abwägung dazu entschieden, die Bücher einzuschweißen – nicht ohne auch dort die nachhaltigste Lösung zu suchen: Die genutzte Folie ist mit dem grünen Punkt versehen und komplett recyclebar.