Aktuelles

Aktuelle Covid19-Informationen

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch des Gasometers ab dem 1. Oktober 2021 ausschließlich für Genesene, Geimpfte und Getestete möglich ist. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit. Bei Schülern bis 16 Jahren gilt der Schülerausweis als Nachweis. In den Schulferien müssen auch Schüler gemäß der 3G-Regel einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Während der Ferienzeit gilt der Schülerausweis nicht als Nachweis.

Sie benötigen für den Besuch im Gasometer keinen festen Termin. Der Gasometer Oberhausen ist ein Industriedenkmal mit beachtlichen Abmessungen. Die über 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bieten genügend Platz, um entsprechende Abstände einzuhalten. Der Zutritt zu den Aufzügen ist auf fünf Personen begrenzt. Kontaktflächen werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert.

Bitte tragen Sie während ihres Besuches im Innenraum einen Mund/Nasenschutz.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

„Das zerbrechliche Paradies“ – die neue Ausstellung im Gasometer

Die erste Ausstellung nach der umfangreichen Sanierung des Gasometers zeigt die Schönheit der Natur und den Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. „Das zerbrechliche Paradies“ nimmt die Besucher mit auf eine bildgewaltige Reise durch die bewegte Klimageschichte unserer Erde und zeigt in beeindruckenden, preisgekrönten Fotografien und Videos, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt in Zeiten des Anthropozäns verändert.

Weiterlesen

Werksstudentinnen/Werksstudenten gesucht

Der Gasometer Oberhausen präsentiert ab Oktober 2021 die Ausstellung:

,,Das zerbrechliche Paradies"

Für den laufenden Ausstellungsbetrieb sucht die Gasometer Oberhausen GmbH Werksstudenten/Werksstudentinnen als Aufsichten/Kassenkräfte/Schichtleitungen.

Sie sorgen für den reibungslosen Ausstellungsablauf und sind während des Ausstellungsbetriebes als Ansprechpartner für unsere Besucher da.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und uns beim Gelingen der Ausstellung helfen wollen, dann senden Sie bitte per E-Mail kurzfristig Ihre Kurz-Bewerbung mit Lebenslauf an:

Sascha Bast unter bast@gasometer.de

Viel Efolg!

25 Jahre Ausstellungshalle, 16 außergewöhnliche Ausstellungen – ein dreiminütiger Rückblick

Der Gasometer Oberhausen blickt auf 25 bewegte Jahre als Europas höchste Ausstellungshalle mit 16 Ausstellungen und über acht Millionen Besuchern zurück. Bereits mit der Eröffnung der ersten Ausstellung „Feuer und Flamme“ am 22. Juli 1994 machte sich der gigantische Gasspeicher als „Kathedrale der Industriekultur“ einen Namen. Von dem einmaligen Raumerlebnis ließen sich viele international renommierte Künstler inspirieren, darunter auch Christo, der den Gasometer gleich zweimal für seine Installationen „The Wall“ (1999) und „Big Air Package“ (2013) nutzte. Als echte Zuschauermagnete entwickelten sich die Ausstellungen „Sternstunden“ (2009/10), „Wunder der Natur“ (2016/17) und „Der Berg ruft“ (2018/19). Einen vollständigen Überblick über alle 16 Ausstellungen der vergangenen 25 Jahre gibt das folgende Video.

HINWEIS: Telefonische Erreichbarkeit

Aufgrund einer schweren Störung sind die Büroanschlüsse der Gasometer Oberhausen GmbH im TZU derzeit nicht erreichbar. Techniker arbeiten dran. (Stand: 26.10.)